AGB (Allgemeine Geschäftsbedingungen)

1. Allgemein

Ich rufe Sie 1-2 Tage vor dem Auftrittstag und auch kurz vor meiner Ankunft am Auftrittstag an, damit die Überraschung für den Beschenkten bestehen bleibt. Achten Sie daher darauf, dass ihr Handy geladen ist und es ausreichend Empfang hat, damit Sie erreichbar sind. Sollte ich am Veranstaltungsort eintreffen und kann den Ansprechpartner telefonisch nicht erreichen und es ist niemand da, so wird der Auftrag nach einer maximalen Wartezeit von 20 Minuten storniert und die komplette Gage wird jedoch trotzdem für Sie fällig sein. Ich versuche immer ca. 30 Minuten vor Auftrittszeit vor Ort zu sein, um noch kleine Details zu besprechen. Prüfen Sie ebenfalls vorab, ob Sie bei der Buchung die richtige Handynummer angegeben haben. Bitte haben Sie Verständnis, das es bei der Ankunftszeit zu Verzögerungen von +/- 60 Minuten kommen kann, aufgrund der Verkehrslage etc. Dies kommt jedoch in den seltensten Fällen vor, ich lege sehr viel Wert auf Pünktlichkeit. Dennoch wäre dies kein Stornierungsgrund.

2. Zusatzinformationen

Bei Shows muss vor Ort ein Raum zum Umziehen (im Winter beheizt) zur Verfügung stehen, ein Stuhl mit Rückenlehne und ohne Armlehnen und Rollen, sowie eine Auftrittsfläche von mindestens 2×2 Metern vorhanden sein. Bitte achten Sie darauf, dass die Auftrittsfläche gereinigt ist, damit ich mich nicht verletzen oder ausrutschen kann.

Bitte zur Sicherheit eine Musikanlage bereitstellen für gebrannte CDs oder USB Stick, da ich immer meine eigene Musik für die Show benötige. In der Regel habe ich meine eigene Anlage dabei, doch auch hier kann die Technik mal versagen.

Die Show dauert ca. 15-20 Minuten und es steht mir frei das Publikum mit einzubeziehen. Das unaufgeforderte Anfassen der Tänzerin ist während des gesamten Aufenthaltes ausdrücklich verboten. Bitte beachten Sie das eine gewünschte Zugabe der Show einen Aufpreis kostet.
Foto- und Videoaufnahmen dürfen grundsätzlich nur nach vorheriger Absprache und mit Einverständnis von mir gemacht werden. Eine Veröffentlichung ist ohne meine Zustimmung strengstens untersagt.

Bei unzumutbaren Umständen kann ein Auftritt nicht durchgeführt werden und 100% der vereinbarten Auftrittsgage sind trotzdem zu entrichten. Jedoch werde ich mich für eine Lösung des jeweiligen Problems bemühen. Auftritte im Freien im Sommer sind generell kein Problem, doch bedenken Sie dass das Wetter oft wechseln kann auch im Sommer, deshalb halten Sie eine Ersatzlocation bereit, da ein Auftritt unter diesen Bedingungen nicht möglich ist. Beachten Sie das Stornierungen nur nach den in §4 angegebenen Bedingungen akzeptiert werden.

3. Bezahlung

Die Gage wird grundsätzlich vor dem Beginn der Show in bar ausgezahlt.

4. Stornierung

Sollte der Auftraggeber eine Auftragsstornierung durchführen, so muss er eine Stornierungsgebühr von 50% der Gage bis 2 Wochen, 70% bis eine Woche und 100% bis 3 Tage vor der Veranstaltung zahlen.

Eine Stornierung muss schriftlich mitgeteilt werden. Im Falle einer Krankheit oder eines Unfalles muss ein entsprechendes Attest oder Dokument vorgelegt werden. Diese Kulanzfälle werden dann individuell bearbeitet.

Sollte ich am Tag der gebuchten Veranstaltung aus unvorhersehbaren Gründen, wie zum Beispiel einen Unfall auf dem Weg zum Termin, eine Autobahnsperrung, Naturkatastrophen oder „unzumutbare“ Wetterverhältnisse (Blitzeis, Schneesturm usw.) nicht erscheinen können, verpflichte ich mich zu einer Wiederholung der Show zu einem späteren Zeitpunkt.

5. Jugendschutz

Für den Jugendschutz ist der Auftraggeber verantwortlich. Ich weise ausdrücklich darauf hin, dass es sich um einen erotischen Tanz bei den Shows handelt und der Zutritt nur für Erwachsene ab 18 Jahren gestattet ist. Dies liegt jedoch im Ermessen des Auftraggebers, er ist dafür verantwortlich und muss dafür sorgen, dass während des Auftrittes keine Minderjährigen anwesend sind. Schadensersatzansprüche oder Anzeigen wegen Verletzung des Jugendschutzes sind daher ausgeschlossen.

6. GEMA-Gebühren

GEMA-Gebühren trägt der Auftraggeber/Veranstalter.

7. Haftung

Der Auftraggeber ist für die Absicherung gegen Übergriffe, unsittlichen Handlungen oder anderen Übergriffen von Gästen oder anderen Personen während der gesamten Veranstaltung verantwortlich. Schäden oder Verletzungen die durch Übergriffe von Gästen oder anderen Personen entstehen, werden zur Anzeige gebracht und der Veranstalter haftet für diese. Dieses gilt auch für Sachschäden, d.h. Beschädigungen, Diebstahl usw. des Eigentums von Oksana. Bei Sachschäden wird der Neuanschaffungspreis nach Zusendung der Rechnung fällig. Dieser Betrag ist unverzüglich zu begleichen.